Kategorien
Deutsch 3b Interessen 3b Schulleben SJ 20_21

Was ist wichtiger als Kommentare im Internet?

Die Klasse 3b hat sich auf ihrer Interessensseite gegenseitig Kommentare geschrieben. Danach haben wir unter anderem auch über die Frage nachgedacht, was im Leben wichtiger ist als wie viele Kommentare man bekommen hat und von wem. Vieles ist uns eingefallen:

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Viktoria: Hamster und Pferde

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Antonela: Spielmöglichkeiten draußen

Willkommensvideo von Antonela

Welche Verletzungen können passieren?

Beim Schaukeln: Ich kann hinfallen.

Ich kann mich aufschürfen.

Ich kann mein Arm brechen.

Ich kann mein Bein brechen.

Beim Rutschen:

Ich kann fallen.

Ich kann mein Bein brechen.

Ich kann mein Arm brechen.

Ich kann mein Finger brechen.

Ich kann mich verbrennen wenn die Rutsche im Sommer heiß ist und ich eine kurze Hose an habe.

Aus was besteht eine Schaukel?

Eine Schaukel besteht aus Plastik ,Holz, Seilen,Schrauben,

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Joah: Hunde

Willkommensvideo von Joah

Steckbrief von meinem Hund Cora

Informationen für neue Hundebesitzer

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Lewis: Lionel Messi

Steckbrief von Lewis

Lionel Messi

Bild: Maxisport / Shutterstock.com

Voller Name Lionel Andrés Messi
Geburtstag 24. Juni 1987
Geburtsort Rosario, Argentinien
Größe 169 cm
Position Stürmer
Legenden Erfolg 5 mal Weltfußballer des Jahres

Lionel Messi Steckbrief:

Alles begann 300 km Nordwest von Buenos Aires, in der mit knapp 1,2 Millionen Einwohner fassenden Province Rosario in Argentinien am 24. Juni 1987 mit der Geburt von Lionel Andrés Messi. Lionel Messi ist mit nur 1,69 Metern der kleinste lebende Fußballchampion und wird von seinen Fans liebevoll ‘La Pulga‘, der Floh, genannt. Der Stürmerstar begann im Alter von fünf Jahren das Fußballspielen bei dem Verein Grandoli FC. Als Junge musste er sich wegen seiner Wachstumsstörung einer Hormonbehandlung unterziehen, die ihn aufgrund starker Nebenwirkungen sehr mitgenommen hat.

Die besten Solo Tore von Lionel Messi von Lewis
https://youtu.be/MEWSjzw2jVw

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Isabell: Freizeitbeschäftigungen zu Coronazeiten

Himmel und Hölle von Isabell

Himmel und Hölle (Hüpfspiel)

Himmel und Hölle gibt es nicht nur in Deutschland, sondern ganz oft auf der Welt. Der Name ändert sich, die Regeln bleiben aber oft gleich oder sind ähnlich.

Selbst in Deutschland hat das Spiel unterschiedliche Namen je nach Bundesland oder Region. In Berlin heißt es Hopse, in Tirol Tempelhupfen, in Hinterpommern Hummpelchen, in Saarbrücken Hippelheische.

In machen Ländern wird das Spiel in gebückter Haltung gespielt oder mit den Händen in den Hüften gestützt.

Man hat bei Ausgrabungen Zeichnungen gefunden in den Boden, die darauf schließen, dass man schon zu Zeiten des antiken Roms das Spiel gespielt hat, in dem man das Spielfeld mit einem Stein in den Boden geritzt hat.

Die Regeln:

Einfache Variante:

Die Kinder zeichnen einen Hickelkasten (Hüpffeld) auf den Boden. Hierbei kann man sehr kreativ sein, mit wievielen Hüpffeldern und in der Form des Hüpffeldes. Jeder Mitspieler braucht einen Wurfstein. Dieser sollte flach sein, damit er nach dem Wurf nicht zu weit weg kullert (alternativ kann auch ein Armband oder Gummiband verwendet werden). Der erste Mitspieler wirft seinen Wurfstein in das erste Hüpffeld. Danach kann er anfangen auf einem Bein loszuhüpfen und hüpft von Feld zu Feld bis in die Spitze des Hickelfeldes (auch Himmel genannt). Dabei wird das Feld mit dem Wurfstein übersprungen. Wenn zwei Felder nebeneinander liegen werden diese Felder mit beiden Beinen behüpft. In der Spitze angekommen macht man eine Drehung und hüpft das Hickelfeld wieder den Regeln entsprechend zurück. Dabei sammelt man seinen Wurfstein ein und überhüpft das Wurffeld. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe.

Fehler beim Spielen:

– der Stein wird außerhalb des entsprechenden Hüpffeldes geworfen oder landet auf der Umrandung des Feldes

– der Stein wird vergessen mitzunehmen

– man hüpft in das falsche Kästchen

– man verliert das Gleichgewicht und landet auf beiden Beinen

Dann ist sofort der nächste Spieler dran.

Nachdem alle Mitspieler dran waren ist der erste Spieler wieder an der Reihe und muss den Wurfstein in das nächste Hüpffeld werfen. So geht das Spiel weiter, bis ein Spieler mit seinem Wurfstein in der Spitze angekommen ist. Dann hat er gewonnen.

Himmel-und-Hölle-Variante:

Das Startfeld wird mit „Erde“ beschrieben, das vorletzte Feld mit „Hölle“ und das letzte Feld ist der „Himmel“. Das „Hölle“ Feld ist immer zu überspringen.

Evtl. kann das Hickelfeld um ein Postfeld erweitern. Dann darf nicht mehr gesprochen oder gelacht werden von dem Spieler, sobald dieser seinen Wurfstein in das „Post“ Feld geworfen hat. Die anderen Mitspieler können dann immer versuchen, ihn abzulenken, sodass er möglicherweise falsch hüpft.

Weitere Varinanten:

– der Wurfstein wird bei jedem Sprung in das nächste Feld geschossen

– der Wurfstein wird nicht geworfen, sondern während des Hüpfens mitgenommen auf verschiedene Arten (z. B. auf dem Fuß oder dem Kopf)

Schweiz:

Das „Hölle“ Feld ist das Startfeld und das „Himmel“

Wien:

Hickelkasten ist nicht bekannt. Das Spiel ist unter dem Namen „Tempelhüpfen“ bekannt. „Himmel und Hölle“ ist in Wien ein anderes Kinderspiel.

Mögliche Formen für den Hickelkasten:

Fit for fun auf dem Trampolin von Isabell

Turnübungen auf dem Trampolin mache ich schon immer sehr gern, weil es sehr viel Spaß macht und man sich fit hält. Gerade in der jetzigen Zeit, in der man sehr viel daheim ist, ist es wichtig, sich viel zu bewegen.

Heute möchte ich euch ein paar Übungen auf dem Trampolin zeigen, die ich sehr gerne mache.

  1. Purzelbäume: Jeder von euch weiß glaube ich wie Purzelbäume gehen, aber auf dem Trampolin machen sie noch mehr Spaß und man hat mehr Schwung.
  2. Die Rolle: Sie ist fast genauso wie der Purzelbaum, nur dass der Kopf bei der Rolle in der Luft ist und beim Purzelbaum am Boden.
  3. Die Schraube: Ein Sprung in der Luft mit einer 360-Grad-Drehung um sich selbst.
  4. Der Popoklatscher: Bei dem Popoklatscher hüpfst du einmal kräftig hoch, lässt dich auf den Popo fallen und stehst mit Schwung gleich wieder auf.
  5. Der Hampelmann: Den kennt jeder.
  6. Die sechste Übung ist wie der Popoklatscher, nur das man nicht auf dem Popo sondern auf den Schienbeinen landet.

Falls du kein Trampolin daheim hast kannst du die Übungen auch gern am Boden machen oder einer Matratze, wenn du eine zur Verfügung hast. Ich wünsche dir viel Spaß dabei!

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Daniel: Mein Fußballverein

Mehr über meinen Verein von Daniel

Die SV DJK Tütschengereuth wurde am 14.02.1928 gegründet. Die Vereinsfarbe sind grün-weiß. Es gibt 5 Mannschaften: 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Alte Herren, eine F-Jugend und eine E-Jugend. In 1959 wurde die erste Jugendmannschaft angemeldet. in 1993 wurde das Vereinsheim gebaut. In 2002 gab der gößter spotlicher Erfolgt der Vereinsgeschichte und Aufstieg in die Bezirksliga!

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Mia R.: Hasen und Blumen

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Nina: Mein großer Bruder in der U17 Bundesliga

Kategorien
Interessen 3b SJ 20_21

Mia Z.: Eis

Meine Eismomente von Mia

Hallo, heute habe ich euch ein Video über einige meiner leckersten Eismomente 🍧 gemacht.

Viel Spaß beim Nachessen. 😉

Eure Mia Z.

Hallo. Heute zeige ich euch wie man mein Lieblingseis macht. von Mia

Jetzt könnt ihr bestimmt schon erraten wie meine Lieblingssorte heißt;)

Wir brauchen dafür:

400 ml Sahne

400 ml Vollmilch

150 g Zucker

1 Bio Zitrone

1 Eigelb

Anleitung:

  • Zitrone waschen und Schale abreiben.

  • Saft einer halben Zitrone auspressen.
  • Milch, Sahne, Zitronenabrieb und Zucker im Topf auf ca. 75 Grad erhitzen. Nicht kochen. Mit Schneebesen gut umrühren. Topf vom Herd nehmen und Eigelb einrühren.
  • wenn die Masse etwas abgekühlt ist den Zitronensaft einrühren.

  • jetzt über Nacht in den Kühlschrank stelle.
  • zum Schluss in eine Eismaschine oder in das Gefrierfachstellen und ca. alle 30 Minuten umrühren damit es schön cremig wird.
  • und dann genießen 🙂

Viel Spaß beim nachmachen.

Eure Mia

Willkommensvideo von Mia