Kategorien
3b Schulleben

Spannende Mathespiele

Wir haben für euch verschiedene Mathe-Computerspiele auf https://mathplayground.com getestet. Hier sind die Lieblingsspiele der Klasse 3b:

Mathe macht Spaß! von Daniel

Egal ob es große oder kleine Zahlen zu rechnen gibt, ich liebe es einfach, Mathe ist genau meins. Unsere Lehrerin hat uns ein Spiel im Internet gegeben auf mathplayground.com und da macht es noch mehr Spaß… Mein Lieblingsspiel ist Grand Prix Multiplication.

Amusement Park Addition von Lewis

18.1.2021

In diesem Spiel hat man ein Viereck und oben in der Mitte stehen die Aufgaben und in dem Viereck sind die Lösungen und die richtigen Lösungen muss man antippen. Das macht mir richtig viel Spaß.

https://www.mathplayground.com/amusement_park_addition.html

DAS COOLSTE MATHESPIEL von Nina

Ich finde das Mathespiel mit den Pinguinen sehr cool, weil das mit dem Hüpfen sehr cool ist.

https://www.mathplayground.com/ASB_PenguinJumpMultiplication.html

Kategorien
Deutsch 3b

Hexe Aranka und das Schlafmittel

Die Hexe Aranka konnte nachts nicht einschlafen. Ihr Freund Benny, ein Biber, hatte zwei tolle Einschlaf-Tipps. Der erste ging in die Hose und dafür war der zweite Tipp -mit viel Abenteuer verbunden- überraschenderweise sehr hilfreich.

Vergiss nicht Autor, Datum und Seitenzahlen!

Kategorien
Deutsch 3b

Alexander Steffensmeier: Lieselotte sucht einen Schatz

Die Kuh Lieselotte fand eines Tages in Ihrer Tasche einen Zettel, der aussah wie eine Schatzkarte. Das machte sie neugierig und sie verfolgte die Spuren auf dem Bauernhof. Diese führten in den Gemüsegraben und sie begann mit ihren Freunden zu graben – bis sie selbst im tiefen Loch stand und verschiedene Dinge entdeckte.

Vergiss nicht das Datum und die Seitenangaben!

Kategorien
Deutsch 3b

Margret Rettich: Der kleine Hase sucht einen Freund

Der kleine Hase hätte gern einen Freund und trifft auf viele verschiedene Tiere. Jedes Tier wollte, dass der Hase die gleiche Bewegung -wie das Tier selbst auch- kann. Z.B. der Frosch möchte, dass der Hase schwimmen kann. Da der Hase nicht schwimmen konnte, wollte der Frosch den Hasen schrecklicherweise nicht als Freund. Nach einer gewissen Zeit stieß er auf einen Igel, der endlich sein Freund wurde. Überraschenderweise sahen alle Tiere die beiden glücklich miteinander spielen und hatten mit dem Hasen auch Freundschaft geschlossen.

Bitte schreibe in den Text noch das Datum und die Seitenzahlen. Liebe Grüße!

Kategorien
Deutsch 3b

Christian Tielmann: Die Piraten vom Dach

13. 01.21

Es geht um die Piraten vom Dach. Die segelten zu einem Schatz, aber es war sehr viel zu überwinden. Am Ende war noch ein Drache da. Es waren drei Kinder, die auf ein Abenteuer gingen.

14.01.21

In einem Kapitel war alles in klein. Die drei Jungs mussten durch den Bart durch. Das war lustig.

Kategorien
Deutsch 3b

J. K. Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen

13.01.2021 Seite 1 – 9:

Familie Dursley wohnt im Ligusterweg Nr. 4. Sie haben einen Sohn namens Dudley. Sie besitzen alles, was sie wollen, haben aber ein Geheimnis. Mrs. Dursley hat eine Schwester, die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie schämt sich für ihre Schwester. Sie hat den Namen ihres Mannes angenommen und heißt jetzt Mrs. Potter.

Eines Tages passieren seltsame Dinge. Mr. Dursley entdeckt am Straßenrand eine Katze, die eine Straßenkarte studiert, als er auf dem Weg zur Arbeit war. Er denkt, es ist eine Sinnentäuschung, und geht weiter. Er begegnet vielen Leuten, die lange, weite Umhänge an haben. Er denkt, das ist eine seltsame neue Mode. Auf seinem Arbeitsweg geht er noch an einem Bäcker vorbei. Dabei bemerkt er, wie sich Leute unterhalten und der Name „Potter“ und „Harry“ fällt. Er bekommt Angst und rennt schnell davon bis in sein Büro. Er redet sich ein, dass es noch andere Leute gibt, die Potter heißen und er ist sich nicht sicher, ob sein Neffe wirklich Harry heißt oder Harvey …

19.01.2021 Seite 9-15:

Er verließ sein Büro und stieß mit einem Mann mit Umhang zusammen, der im freudig mitteilte, dass Du-weißt-schon-wer fort war. Als er zu Hause ankam, sah er wieder die Katze. In den Nachrichten hörten die zwei von weiteren seltsamen Vorkommnissen – hunderte Vögel, die kreuz und quer über das Land flogen und dass statt Regen Sternschnuppen vom Himmel kamen. Als die Dursleys im Bett waren, wartete draußen die seltsame Katze auf einen plötzlich auftauchenden Mann. Er ließ, als er bei der Katze ankam, ein silbernes Feuerzeug aufschnappen und schaltete damit alle Lichter in der Straße aus. Die Katze verwandelte sich in eine Frau. Beide unterhielten sich über die Vorkommnisse des Tages und wie unvorsichtig die Leute seien.

Liebe Isabell, wartete die Katze auf dem Mann oder auf den Mann? Ich wusste nicht, ob ich es verbessern sollte. Wie gefällt dir das Buch bisher? Isi: „Das Buch gefällt mir sehr, aber ich bin ja noch nicht weit! Den Fehler habe ich ausgebessert!“

20.01.2021: Seite 16 – 23

Albus Dumbledore, der Mann, der die Lichter ausschaltete, und Professor McGonagall (die Katze) unterhielten sich über „Du-weißt-schon-wen“ und dass er nach vielen Jahren endlich verschwunden ist.

Währenddessen warteten sie auf einen dritten Mann, der auf einem Motorrad angeflogen kam. In seinen Armen hielt er ein Baby: Harry Potter. Seinen Eltern verloren durch Voldemord ihr Leben, weswegen Albus Dumbledore Harry zu seinen Verwandten brachte.

Sie legten das Baby vor die Tür der Dursleys, schalteten wieder die Lichter in der Straße ein und verschwanden wieder im Dunkeln.

Prima!

26.01.2021

Es sind nun 10 Jahre vergangen. Harry Potter ist jetzt kein Baby mehr, sondern ein 10 jähriger Junge mit braunen Haaren. Man könnte denken, dass Harry Potter gar nicht bei den Dursleys wohnt.

28.01.2021

Am Morgen klopfte seine Tante gegen die Türe, damit Harry aufsteht. Er legte sich auf den Rücken und versuchte sich an seinen Traum zu erinnern, den er letzte Nacht geträumt hat. Er bildet sich ein, dass er schon mal dasselbe geträumt hat. Im dem Traum kam ein fliegendes Motorrad vor. Dann rief seine Tante, ob er schon auf den Beinen steht. Harry antwortete: „Ich stehe fast auf den Beinen.“ Er zog seine Socken an und ging in die Küche. Harry wunderte, sich warum so viele Geschenke auf dem Tisch stehen. Harry fragte sich, ob heute Dudleys Geburtstag ist.

1.2.2021

Da Dudleys Geburtstag ist kriegt er Geschenke. Da ein Geschenk fehlt, gehen sie in den Zoo und kaufen Dudley ein Haustier. Auf einmal greift eine Schlange Dudley an und er fällt in das Schlangengehege.

2.2.2021

Dann gehen sie wieder nach Hause. Harry Potter holt die Briefe, aber er hat nicht damit gerechnet, dass auch ein Brief für ihn dabei ist. Er wollte den Brief auspacken, doch Dudley hat Harry Potter den Brief weggenommen. Dann sagte sein Onkel: „Harry du sollst in dein Zimmer.“

Setze bei der wörtlichen Rede Anführungszeichen!

09.02.2021

Um Harry daran zu hindern, dass er noch weitere lästige Briefe bekommt klebt er den Briefschlitz an der weißen Haustür zu. Daraufhin flattern Briefe durch den Kamin ins Haus. Um dem Geisterspuk eine Ende zu machen packen die Dursleys und Harry ihre alten Koffer und fliehen in einen roten Leuchtturm. Als alle nachts schlafen klopft ein riesiger Mann sehr laut an die Haustür. Er klopft so lange laut, bis die Haustür aus dem Rahmen fällt. Alle erschrecken und fallen erschrocken aus dem Bett.

10.2.2021

Der Mann hieß Hagrid. Er brachte Harry eine Geburtstagstorte mit. Hagrid sprach mit Harry. In der Zeit schnapte sich Dudley die Torte. Als Harry sich umdrehte, sah er, wie Dudley die Torte aufaß. Hagrid sagte zu Harry: „Komm mit in die Stadt!“ Harry ging mit. Sie gingen nach London. Harry sagte zu Hagrid: „Hier kriegen wir alle Sachen.“ Dann sagte Hagrid: „Man muss sich nur auskennen.“

Ich habe vier Punkte gemacht. Versuche sie selbst zu setzen!

Kategorien
Deutsch 3b

Pertti Kivinen: Die Blaubeerdetektive

Seite 5-11

12.01.2021

„Jetzt gib schon zu, dass du´s vermasselt hast!“

Mein Name ist Samu. Ich, meine Zwillingsschwestern Samanta und Atnamas, Olli und unser Hund Riku sind die Blaubeerdetektive.

Wir waren es, die dem fiesen Sägewerkbesitzer Mäkelä das Handwerk gelegt haben. Wir wären sogar gefilmt worden, aber Riku, der eigentlich ein braver Hund ist, hat dem bärtigen Kameramann die Kamera kaputt gemacht.

Die Geschichte begann an dem Tag, als wir unser Detektivbüro schließen wollen. In den letzten zwei Wochen haben wir nur einen einzigen Fall gelöst. Es war der Fall mit dem verschwundenen Huhn von Oma Eskola. Es war aber kein richtiger Fall, weil sich Oma Eskola nur verzählt hatte.

Meine Schwestern gaben Olli die Schuld es vermasselt zu haben, da er die Hühner am Anfang nicht gezählt hatte. Erst nach stundenlangem Warten auf den Dieb im stinkenden Stall habe er die Hühner gezählt. Ein Verdächtiger war sogar der Herr Pfarrer, weil er einmal über den Gartenzaun geguckt und gefragt hat, wie es ihren Hühnern geht.

Aber der Pfarrer redet mit vielen Leuten und fragt nach vielen Sachen. Also ist er kein Verbrecher. Da der Fall gelöst war, wollten meine Schwestern die alten Rollen wieder einnehmen, welche mir und Olli überhaupt nicht gefielen.

Da hatte ich Glück, dass uns in dem Moment der Sägewerkbesitzer Mäkelä entgegenkam. Wir wollten schon einen kleinen Bogen um ihn machen und da passierte es, er hat gelacht! „Na ihr Racker, wieder schön die Lehrer geärgert?“, fragte er uns. Wir blieben vor Schreck stehen. Olli sagte, es sei ein Ablenkungsmanöver und er führe was im Schilde.

Und wie es sich herausstellte, hatte Olli Recht.

13.1.2021

Seite 12-21: Glasklarer Fehlschuss, Kolleginnen!

Wir haben uns dann für den nächsten Tag um halb vier im Hauptquartier verabredet, das Hauptquartier ist versteckt in der Blaubeerinsel. Zur Blaubeerinsel gelangt man nur über die großen Steine übers Wasser. Auf einmal kam jemand Unbekanntes an unserem versteckten Ort mit einem Schlapphut, also versteckten wir uns schnell und beobachteten, wer das wohl sein könnte. Es war der Sägewerkbesitzer, der fiese Holzwurm, er hatte sich hier umgesehen und ist dann auch wieder gegangen. Als er ging, ist er ins Wasser gefallen und wurde nass und ist ganz wütend abgehauen. Nachdem der Sägewerkbesitzer gegangen ist kamen auch Olli und die Zwillingsschwestern zum Hauptquartier und zum Glück war da schon der fiese Holzwurm weg

14.01.2021

Seite 22-30: Wart ihr schon mal im Öligen Hecht, wenn der Holzwurm dort gegessen hat?

Vor hundert Jahren hatte angeblich ein Fischer auf der Insel gewohnt, den niemand leiden konnte, weil er immer nur auf Streit aus war. Es war so schlimm, dass irgendwann niemand mehr Fische von ihm kaufen wollte, aber es war ihm egal. Da aß er seine Fische eben selbst. Er aß kein Gemüse, Kartoffeln und keinen Salat, weil es das nicht auf der Insel gab und deshalb schimpfte er über das Kaninchenfutter und wurde immer miesepampeliger. Seitdem heißt es in unserem Dorf, wenn Kinder nur Fisch ohne Kartoffeln und Gemüse aßen, dass sie aufpassen sollen, dass sie nicht genau solche Miesepampel wie der Fischer von der Blaubeerinsel werden. Niemand traute sich auf die Insel, weil der Fischer jeden Besucher vergammelte Fische hinschmiss.

Aber was hat das ganze mit dem Sägewerkbesitzer zu tun?

Bestimmte Orte, wie die Blaubeereninsel, ziehen glasklar Miesepampler an wie den Sägewerkbesitzer.

15.01.2021

Seite 30-37

Danke, wir wissen auch so, wer Sie sind!d

Der Olli und der Riku sind noch mal in die Hütte rein und haben sich noch mal alles noch besser angeschaut, aber dann ist der Holzwurm in die Hütte rein und der Olli und Riku haben sich sehr erschrocken. Dann sind sie nach Hause gegangen und dann ist die ganze Bande mitgekommen und dann haben alle auf den Holzwurm gewartet und der Holzwurm ist nicht gekommen.

Jetzt sind dir recht viele „dann“ reingerutscht!

19.01.2021

Seite 37-41

Oder ist das bei allen Holzwürmern so?

Endlich wissen wir, wo der Holzwurm hin ist, er ist in den Wald und hat noch eine Hütte aufgebaut, sie ist noch schöner als die andere. Wir haben erst durch die Fenster geschaut und haben ihn gesehen, er hatte sowas wie eine Karte, aber genau wissen wir es nicht. Danach sind wir zum Hauptquartier zurück und haben uns überlegt, was es sein kann.

20.01.2021

Seite 42-48

Bretter?

Als der Olli nach Hause kam, war er nass und seine Mama und Papa hätten gefragt, warum er nass ist und was er gemacht hat, deshalb hat er sich versteckt. Die Zwillingsschwestern haben dafür gesorgt, dass der Papa die Bretter nicht findet und der Papa hat gesagt, dass es in zehn Minuten Essen gibt und die Mama wollte das Essen schnell abbrechen, weil der Papa und die Mama was besprechen mussten.

Vielleicht gefallen dir die Blaubeerdetektive doch noch… Ich finde dein Lesetagebuch sehr schön.

49-54

21.1.2021

Oder denkst du, wir machen das Handy mit dem Hammer aus?

In der Nacht habe ich von Mama, Papa und dem fiesen Holzwurm geträumt. Im Traum haben die Eltern einen Hammer genommen und haben das Handy mit dem Hammer fast kaputt gemacht und Olli hat gerade noch das Handy gerettet, er schrie: „Stopp, macht das Handy nicht kaputt.“

Super, dass du schon Anführungszeichen machst! Weiter so!

22.1.2021

55-59

„Der Zwerg hat mitgedacht!“

Der Olli ist in das Gartenhaus und hat was geholt und hat es zuhause gezeigt. Er hat was damit gebaut, um den Holzwurm anzulocken, weil sie sehen wollen, ob er das mag.

Jetzt möchte ich schon gerne wissen, was er geholt und was er damit gebaut hat…

Kategorien
Deutsch 3b

Anette Neubauer:Feenabenteuer

Seiten 1-25

Traurige Ferien

Anna fährt mit den Bus ins Sommerlager. Sie freut sich gar nicht, weil ihre beste Freundin nicht dabei ist. Denn Maike hat Masern. Der Bus ist voll mit Mädchen, aber Anna kennt niemanden. Als sie im Sommerlager ankommen, ist Anna traurig und geht hinters Haus. Sie setzt sich auf einen Stein und hofft, dass die Ferien schnell vorbei gehen. Plötzlich hört sie eine Stimme. Anna traut ihren Augen nicht. Zwei Feen tanzen um ihren Kopf. Die sind so groß wie ihr Daumen. „Ich heiße Bruna“, stellt sich die blonde Fee vor und die andere Fee heißt Amanda. „Wir brauchen deine Hilfe“, sagt Bruna zu Anna. „Es geht um unsere Königin.“ Damit Anna den Feen helfen kann, muss Sie erstmal so klein werden wie die Feen. Bruna holt eine Beere und schmeißt sie in Annas Mund. BUFF! Anna ist jetzt so klein wie die Feen. Für Anna sieht jetzt alles so groß aus. Beide Feen geben Anna die Hand und dann fliegen sie über eine bunte Blumenwiese. Nach einer Weile fragt Anna, was los ist. Bruna und Amanda sagen ihr, dass Königin Liliana krank ist. Bruna erzählt Anna, dass eine lila Zauberblume der Königin helfen könnte. Die Blume haben sie gefunden aber es gibt da nur ein Problem.

Seite 26-35, 13.01.2021

Langsam und vorsichtig landeten die Feen an einer Felsspalte. Aber diese Spalte ist zu eng, um hineinzufliegen. „Nur zusammen können wir die Zauberblume holen!“ Auf einmal steht hinter ihnen eine riesige Spinne. „Schnell weg hier!“, schreit Anna. „Die Spinne will uns fressen!“ Amanda und Bruna lachen und die Spinne lacht mit. „Anna, das ist unsere Freundin Spindarella, sechsbeinige Zauberspinne!“ Die beiden Feen binden Anna zwei Fäden um den Bauch. Dann lassen sie Anna in die Spalte hinein. Sie erreicht die lila Zauberblume. „Ich hab sie!“, ruft Anna.

Das Buch finde ich spannend und ich lese es gern auf der Couch.

Prima, Antonela! Denke auch an die Anführungszeichen („Gänsefüßchen“) bei der wörtlichen Rede!

Seite 34-47, 14.01.2021

Mit vereinten Kräften ziehen die Feen Anna wieder hoch. Der Eingang zum Palast ist ein Loch unter den Ahornbaum-Wurzeln. Endlich kommen sie in einen Saal. Im Himmelbett liegt die Feenkönigin Liliana. Anna gibt ihr die Medizin. ,, Ich werde dir den größten Wunsch erfüllen.“ Amanda wirft Anna eine Beere in den Mund. BUFF – ist sie wieder so groß. „Am besten wünsch ich mich nach Hause.“ „Hey, da bist du ja“, sagt Lisa. „Spielst du mit Verstecken? Manche Dinge kann man eben nicht alleine machen!“

Prima, mach weiter so, Antonela!

Kategorien
Deutsch 3b

Fabian Lenk: Krimigeschichten zum Mitraten

12.01.2021 Seite 1 – 14:

Die falsche Fährte

In der Geschichte geht es um 2 Mädchen namens Fenja und Marie. Sie machen Urlaub im Zeltlager. Zusammen mit ihrem Gruppenleiter Jakob und anderen Kindern machen sie eine Kanutour. Nach der Rückkehr entdeckt Jakob, dass ihr Gemeinschaftsgeld aus der Dose gestohlen wurde. Die Kinder gehen auf die Suche nach eventuellen Spuren und durchsuchen den ganzen Zeltplatz. Fenja endeckt einen Riss im Zelt von Jakob und Marie sieht Fußspuren am Zelt Die Mädchen holen Stift und Papier, um den Fußabdruck abzuzeichnen und mit anderen Schuhen vergleichen zu können. Sie vergleichen alle Schuhe am Campingplatz. Der Schuhabdruck passt zu Jakobs Schuhen. In seinen Schuhen waren Zeitungsschnipsel aus einer Fußballzeitung. Die Kinder befragen ein paar Leute vom Zeltplatz. Zuletzt gehen sie zu Herrn Jüpner, dem Kioskbesitzer. Er liest gerade eine Fußballzeitung. Sie erzählen ihm, dass ihnen etwas gestohlen wurde. Er täuscht Mitleid vor und erwähnt, dass es schade ist, dass Geld gestohlen wurde. Davon hatten Fenja und Marie aber nicht erzählt. Deshalb haben sie Herrn Jüpner in Verdacht.

Kategorien
Deutsch 3b

Usch Luhn: Wir sind auch mit Abstand Klasse!

11.01.2021

Seite 80-91

Was stand denn drin? HIer solltest du etwas über den Inhalt schreiben!