Kategorien
Wissenswertes

Schwerpunkt digitale Bildung

Digitale Bildung ist in unserer Gesellschaft zur Kulturtechnik geworden. Das heißt, Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien sind mittlerweile so wichtig wie das Lesen, Schreiben und Rechnen.

Unsere Kinder müssen in der Schule nicht lernen, wie man einen Computer einschaltet, ein Smartphone bedient oder jemandem eine Nachricht hinterlässt. Die meisten Grundschüler haben das bereits außerhalb der Schule gelernt – und wenn nicht, haben sie es im Unterricht ganz schnell verstanden.

Viel wichtiger ist uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler zu selbstbewussten, selbstbestimmten, gleichzeitig aber auch empathiefähigen und sozial verantwortlich denkenden und handelnden Menschen heranwachsen. Sie sollen kompetent werden, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihr Leben zu gestalten.

Im Bereich der digitalen Bildung leiten wir sie daher an,

  • Informationen zu suchen, zu finden und ihren Wahrheitsgehalt, ggf. auch ihre Absicht, zu bewerten
  • eigene Medienprodukte (Texte, Fotos, Videos, Höraufnahmen u. Ä.) kreativ herzustellen und zu präsentieren (z. B. als Blogbeiträge, Multimediapräsentationen oder Podcasts)
  • digitale Lernangebote zu nutzen
  • konstruktive Kommunikation mittels sozialer Medien zu erlernen, neben deren Vorteilen auch ihre Gefahren zu erkennen und sich wirksam dagegen zu schützen
  • über den eigenen Umgang mit digitalen Medien nachzudenken, Absichten und Wirkungen zu analysieren und wirkungsvolle Strategien gegen ein einseitiges, schlimmstenfalls schädigendes oder süchtigmachendes Medienverhalten zu entwickeln

Hier geht es zu den Kompetenzen im Einzelnen!

Im Unterricht nutzen wir neben den standardmäßigen Präsentationsmitteln (Computer, Beamer, Dokumentenkameras in allen Unterrichtsräumen):

In den Klassen 1 und 2

  • einen Klassensatz Android-Tablets

In den Klassen 3 und 4

  • einen Klassensatz Chromebooks
  • einen Klassensatz Windows-10-Laptops
  • einen Computerraum mit stationären Arbeitsplätzen für eine ganze Klasse
  • zu besonderen Gelegenheiten (Probe eines Referats etc.) dürfen nach dem BYOD-Prinzip eigene Handys oder Tablets mitgebracht werden

Auch auf unserer Homepage veröffentlichen wir gerne Beiträge einzelner Schülerinnen und Schüler. Jedes Kind kann sich hier einen eigenen Zugang erstellen lassen.