Kategorien
Deutsch 3b

Ponys, Feen und Prinzessinnen

In dieser Geschichte geht es um eine Prinzessin. Sie ist 7 Jahre alt und heißt Prinzessin Fabiola. Sie hat 5 Schwestern. Fabiola möchte auch so gerne wie ihr Papa reiten lernen. Aber ihre Mutter war dagegen.

Nach einem Fest der Könige steigt die Familie in eine goldene Kutsche und ist auf dem Nachhauseweg. Plötzlich hält die Kutsche an, weil auf dem Weg ein Baumstamm liegt. Während die Männer des Königs den Stamm zur Seite tragen, schleicht sich Fabiola heimlich aus der Kutsche und versteckt sich hinter einem Baum, um alles zu beobachten. Fabiola entdeckt zwischen zwei Bäumen Hufabdrücke von einem Pferd, aber der Hufabdruck ist in der Mitte gespalten. Sie fragt sich: „Wohin führt diese Spur?“ und folgt der Spur sofort. In der Zwischenzeit fährt die Kutsche weiter. Als Fabiola die Kutsche wegfahren sieht, versucht sie, sie einzuholen. Sie stolpert über eine Baumwurzel, fällt hin und verletzt sich den Fuß. Sie fängt an zu weinen, da sie ganz allein im Wald ist, ihr Fuß weh tut und die Nacht anbricht. Plötzlich taucht ein Einhorn hinter einem Baum auf. Das Einhorn nähert sich Fabiola und erkennt, dass sie Schmerzen hat. Mit seinem Horn berührt das Einhorn Fabiolas Fuß, da es heilende Kräfte hat. Glücklich tanzt sie durch den Wald. Das Einhorn sagt ihr, dass es Adala heißt, sie auf seinen Rücken klettern soll und dass sich alle Einhörner heute Nacht auf einer großen Wiese am Wasserfall treffen wollen. Sie reiten zusammen dort hin. Bei dem Treffen sagen die anderen Einhörner Adala, dass sie nun alt genug ist, sich von ihrer Mutter zu verabschieden und sich ihren eigenen Wald zu suchen, in dem noch keine Einhörner leben. Traurig reiten Adala und Fabiola wieder davon. Fabiola gibt Adala den Hinweis, dass sie in dem Wald direkt neben ihrem Schloss noch keine Einhörner gesehen hat. Adala bringt Fabiola nach Hause. Inzwischen geht die Sonne schon auf. Die beiden verabschieden sich und das Einhorn verschwindet zwischen den Bäumen des Waldes. Die Kutsche mit Fabiolas Familie kommt auch gerade am Schloss an und sie schleicht sich in die Kutsche, da in der Kutsche noch alle schlafen. Der König, die Königin und die Schwestern wachen auf und ihre Mutter fragt Fabiola, wie ihre Nacht gewesen ist, worauf Fabiola meint, ihre Nacht sei zauberhaft gewesen, der Rest aber bleibe ihr Geheimnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.