Kategorien
Deutsch 3b SJ 20_21

Oliver Scherz: Wir sind nachher wieder da,wir müssen kurz nach Afrika

11.Januar 2021

Seite 1-19

Die Geschwister Joscha und Marie sind allein zuhause. Dann beginnt ein Sturm und sie haben Angst, weil sie einen großen Schatten vor dem Fenster sehen. Sie denken, es ist ein Riese. Mutig wollen die beiden dem Riesen helfen und öffnen die Terassentür. Aber herein kommt kein Riese, sondern ein riesiger Elefant. Der Elefant kann sprechen und erzählt von Afrika. Schließlich gehen sie mit dem Elefanten los und schreiben den Eltern einen Zettel mit dem Text: „Wir sind nachher wieder da. Wir müssen kurz nach Afrika.“

12. Januar 2021
Seite 20-27
Marie und Joscha suchen mit dem Elefanten den Weg nach Afrika. Hier treffen Sie auf eine Maus, die ihnen erklärt, wo der Weg nach Süden ist. Auch erfahren sie endlich, dass der Elefant Abuu heißt. Der Elefant erzählt den beiden Geschwistern von seiner Mutter, die schon gestorben ist, weil ihr die Stoßzähne geklaut wurden. Danach machen Sie sich weiter auf Abuus Rücken auf den Weg nach Afrika.

13.Januar 2021

Seite 28-38

Als Marie und Joscha aufwachen, sind sie mit Abuu in den Bergen. Dort treffen sie auf einen Bären, der erst sehr unfreundlich ist. Dann wird er aber ganz nett und zeigt ihnen seine Höhle. Dort erzählen die Kinder die Geschichte, wie sie Abuu kennengelernt haben. Als der Bär schläft, verlassen sie leise die Höhle, um ihre Reise fortzusetzen.

Mir gefällt das Buch bisher gut. Es ist spannend und auch lustig. Ich lese es immer auf der Couch meiner Mama vor.

Spannend und lustig gleichzeitig ist super und passt wunderbar, um sich die Corona-Zeit zu vertreiben, oder?

14.Januar 2021

Seite 39-45

Abuu, Marie und Joscha sind im Gebirge unterwegs um nach Afrika zu kommen. Hier erleben sie eine Berg- und Talfahrt, die sie nicht vergessen werden.

15.Januar 2021

Seite 46-56

Unten angekommen bauen sich die drei ein Floß, um den großen Fluss zu überqueren. Hier erzählt Abuu eine Geschichte von seiner Urgroßmutter. Gespannt hören Marie und Joscha zu.

18.Januar 2021

Seite 57-65

Heute ist es spannend, die Geschichte weiter zu lesen. Erst kommen sie in einen Sturm. Dann treffen sie eine böse Krake, die Abuu in das Meer zieht. Danach treiben Joscha und Marie traurig alleine weiter über das Meer. Ich bin auch traurig, weil wir nicht wissen was mit Abuu passiert ist.

Das finde ich toll, dass du auch etwas über dich als Leserin geschrieben hast!

19.Januar 2021

Seite 66-72

Traurig landen Joscha und Marie an einem Strand. Der Sturm ist vorbei und beide überlegen, was sie nun ohne Abuu tun sollen. Nach einer Weile taucht Abuu wieder auf und er erzählt, was im Wasser passiert ist. Glücklich umarmen die drei sich.

20.Januar 2021

Seite 73-81

Die drei machen sich weiter auf den Weg und wollen die Wüste durchqueren. Sie treffen viele Kamele, die sie durch die Wüste begleiten.

21.Januar 2021

Seite 82-89

Heute sind Abuu, Joscha und Marie im Dschungel gelandet und treffen da einige Tiere. Joscha und Marie erzählen ihnen eine Geschichte auf dem Weg durch den Dschungel.

Sehr schön, Valentina, mach weiter so!

22.Januar 2021

Seite 90-96

Abuu, Joscha und Marie treffen auf den König von Afrika. Er ist ein Löwe und heißt Jawaad. Sie geraten in einem Streit mit ihm.

Worüber haben sie gestritten? Der Löwe wollte die Kinder essen.

25.Januar 2021

Seite 97-103

Heute war es spannend. Die drei erreichen Afrika, die Heimat von Abuu. Sie suchen Abuus Urgroßmutter. Werden sie sie finden? Morgen erfahrt ihr es.

26.Januar 2021

Seite 104-111

Ja, es ist wahr. Abuu hat seine Urgroßmutter gefunden und somit seine Familie. Joscha und Marie freuen sich sehr für ihn, aber sie haben Sehnsucht nach zu Hause. Aber sie sind auch traurig, zu Abuu „Auf Wiedersehen“ sagen zu müssen. Sie sagen zu ihm:,, Gute Nacht, Abuu. Wir müssen kurz nach Hause. Aber morgen Abend sind wir zurück.“ Und während beide noch denken, das sie noch bei Abuu sind, bekommen sie schon einen Kuss von ihren Eltern auf die Stirn.

Das Buch ist jetzt ist zu Ende und es hat mir sehr gut gefallen.

Prima, Vali!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.