Kategorien
Deutsch 3b

Anette Neubauer:Feenabenteuer

Seiten 1-25

Traurige Ferien

Anna fährt mit den Bus ins Sommerlager. Sie freut sich gar nicht, weil ihre beste Freundin nicht dabei ist. Denn Maike hat Masern. Der Bus ist voll mit Mädchen, aber Anna kennt niemanden. Als sie im Sommerlager ankommen, ist Anna traurig und geht hinters Haus. Sie setzt sich auf einen Stein und hofft, dass die Ferien schnell vorbei gehen. Plötzlich hört sie eine Stimme. Anna traut ihren Augen nicht. Zwei Feen tanzen um ihren Kopf. Die sind so groß wie ihr Daumen. „Ich heiße Bruna“, stellt sich die blonde Fee vor und die andere Fee heißt Amanda. „Wir brauchen deine Hilfe“, sagt Bruna zu Anna. „Es geht um unsere Königin.“ Damit Anna den Feen helfen kann, muss Sie erstmal so klein werden wie die Feen. Bruna holt eine Beere und schmeißt sie in Annas Mund. BUFF! Anna ist jetzt so klein wie die Feen. Für Anna sieht jetzt alles so groß aus. Beide Feen geben Anna die Hand und dann fliegen sie über eine bunte Blumenwiese. Nach einer Weile fragt Anna, was los ist. Bruna und Amanda sagen ihr, dass Königin Liliana krank ist. Bruna erzählt Anna, dass eine lila Zauberblume der Königin helfen könnte. Die Blume haben sie gefunden aber es gibt da nur ein Problem.

Seite 26-35, 13.01.2021

Langsam und vorsichtig landeten die Feen an einer Felsspalte. Aber diese Spalte ist zu eng, um hineinzufliegen. „Nur zusammen können wir die Zauberblume holen!“ Auf einmal steht hinter ihnen eine riesige Spinne. „Schnell weg hier!“, schreit Anna. „Die Spinne will uns fressen!“ Amanda und Bruna lachen und die Spinne lacht mit. „Anna, das ist unsere Freundin Spindarella, sechsbeinige Zauberspinne!“ Die beiden Feen binden Anna zwei Fäden um den Bauch. Dann lassen sie Anna in die Spalte hinein. Sie erreicht die lila Zauberblume. „Ich hab sie!“, ruft Anna.

Das Buch finde ich spannend und ich lese es gern auf der Couch.

Prima, Antonela! Denke auch an die Anführungszeichen („Gänsefüßchen“) bei der wörtlichen Rede!

Seite 34-47, 14.01.2021

Mit vereinten Kräften ziehen die Feen Anna wieder hoch. Der Eingang zum Palast ist ein Loch unter den Ahornbaum-Wurzeln. Endlich kommen sie in einen Saal. Im Himmelbett liegt die Feenkönigin Liliana. Anna gibt ihr die Medizin. ,, Ich werde dir den größten Wunsch erfüllen.“ Amanda wirft Anna eine Beere in den Mund. BUFF – ist sie wieder so groß. „Am besten wünsch ich mich nach Hause.“ „Hey, da bist du ja“, sagt Lisa. „Spielst du mit Verstecken? Manche Dinge kann man eben nicht alleine machen!“

Prima, mach weiter so, Antonela!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.